Lebendige Heimat

Datei herunterladen  Lebendige Heimat  |  30. November 2016  
Newsletter abonnieren

Feste Termine im Monat November sind CDU-Parteitage, der internationale Vorlesetag, aber auch der Volkstrauertag. Zudem konnte ich viele Gäste aus dem Wahlkreis in Berlin begrüßen, sei es zu Fördermittelübergaben oder zu politischen Informationsfahrten in die Bundeshauptstadt.

Innovationen im Mittelstand

In diesem Monat wurde der Thüringer Innovationspreis verliehen. Einer der Preisträger ist Olaf Kiesewetter von der UST Umweltsensortechnik GmbH in Geschwenda. Ein Unternehmen, welches sich seit vielen Jahren erfolgreich um Projektmittel des Bundesministeriums für Bildung und Forschung bewirbt. Herzlichen Glückwunsch. Auch besuchte ich die Firma Heinz Messwiderstände in Elgersburg, die mit neuen innovativen Produkten im Bereich der Messtechnik überzeugt. Zudem war ich bei der Firma ZF in Gotha zu Gast, bei der ich mich insbesondere über die neuen Elektroantriebe für den Bereich Elektromobilität informierte. Innovation im Bereich Kfz lernte ich bei der Firma „PS Edelschmiede“ in Bienstädt kennen.

Zu Besuch bei der ZF Friedrichshafen AG in Gotha

Zu Besuch bei der ZF Friedrichshafen AG in Gotha

 

Digitalisierung im Fokus

Der flächendeckende Breitbandausbau ist eine der zentralen Herausforderungen, die mit der Digitalisierung einhergehen. Mit einem speziellen Förderprogramm unterstützt der Bund den Ausbau in unterversorgten Regionen. Davon profitieren nun auch Landkreis Gotha und der Ilm-Kreis. Die Stadt Gotha, die Gemeinden Hörsel und Tabarz sowie die Gemeinde Nesse-Apfelstädt für die „Arbeitsgemeinschaft Ost-Kreis Gotha zur Planung des Breitbandausbaus“ sowie der Ilm-Kreis erhielten im November in Berlin Förderbescheide vom Bund in Höhe von jeweils 50.000 Euro.
Außerdem fand im November der nationale IT-Gipfel der Bundesregierung in Saarbrücken statt, an dem ich teilnahm. Im Fokus stand dabei insbesondere das Thema Digitale Bildung.

Fördermittelübergabe in Berlin für den Breitbandausbau im Ilm-Kreis und Gotha

Fördermittelübergabe in Berlin für den Breitbandausbau im Ilm-Kreis und Gotha

 

Parteitage der CDU

Im November finden turnusgemäß die Parteitage der CDU statt. Am 12. November wählten mich die Mitglieder der CDU Ilm-Kreis erneut zum Kreisvorsitzenden. Ferner positionierten wir uns klar gegen die Auflösung des Ilm-Kreises durch die Gebietsreformpläne von Bodo Ramelow und seiner rot-rot-grünen Landesregierung. Die CDU ist die einzige politische Kraft im Freistaat, die sich für den Erhalt unserer gewachsenen und effektiven kommunalen Strukturen einsetzt. Auf dem Landesparteitag der CDU Thüringen am 19. November wählten wir einen neuen Landesvorstand und verabschiedeten den Leitantrag „Ordnung-Nachhaltigkeit-Patriotismus“. Auf der Klausurtagung des Bundesvorstandes der CDU Deutschlands erklärte unsere Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, dass sie erneut für eine Kandidatur zur Verfügung steht. Auf unserem Parteitag in Essen vom 5. bis 7. Dezember werden wir dann einen neuen Bundesvorstand wählen. Zudem begingen wir am 12. November das 70-jährige Bestehen der CDU Neustadt am Rennsteig mit einem Festakt.

Der neue Vorstand der CDU Ilm-Kreis mit dem Vorsitzenden Tankred Schipanski, den Stellvertretern und Landesvize Dr. Mario Voigt

Der neue Vorstand der CDU Ilm-Kreismit dem Vorsitzenden Tankred Schipanski, den Stellvertretern und Landesvize Dr. Mario Voigt

 

Vor Ort

Am internationalen Vorlesetag am 18. November 2016 las ich im AWO-Kindergarten „Waidspatzen“ in Mühlberg und in der Kita „Zwergenland“ in Kirchheim Geschichten vor.
An den Veranstaltungen zum Volkstrauertag in Plaue, Gehren und Ilmenau nahm ich mit Andreas Bühl teil und erinnerte an die friedenssichernde Rolle der Europäischen Union.
Am 19. November wurde durch die Gothaer Karnevalsgemeinschaft (GKG) der achte Elefantenorden an Spitzensportler Mario Hochberg aus Gotha verliehen. In diesem Monat besuchte ich ferner die Kirchgemeinde in Schmiedefeld und die Gruppe der in der DDR geschiedenen Frauen in Ilmenau. Das Gemeindezentrum „Zur alten Schule“ in Bienstädt wurde mit Städtebaufördermitteln des Bundes neu errichtet.
In Arnstadt traf ich gemeinsam mit Jörg Thamm Vertreter der Krankenkasse BARMER/GEK, die uns ihr mobiles Beratungsangebot vorstellten.

Zu Gast bei den „Waidspatzen“ im AWO-Kindergarten in Mühlberg

Zu Gast bei den „Waidspatzen“ im AWO-Kindergarten in Mühlberg

 

Volkstrauertag auf dem Ilmenauer Friedhof

Volkstrauertag auf dem Ilmenauer Friedhof

 

Die mobile Geschäftsstelle der BARMER/GEK

Die mobile Geschäftsstelle der BARMER/GEK