Kneipp-Konzept überzeugt Schipanski

Der Bundestagsabgeordnete und Bildungspolitiker Tankred Schipanski (CDU) besuchte am Mittwoch, 22.12.2010, die Grundschule Stützerbach. Schipanski ist Förderer der Kneipp´schen Idee und steht in engem Kontakt zum Landesverband Thüringen des Kneipp-Bundes, welcher ihn bereits in Berlin besucht hat. Die Grundschule Stützerbach ist eine von fünf Grundschulen deutschlandweit, die als Kneipp-Schule zertifiziert ist. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3b präsentierten dem Abgeordneten am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien anschaulich und mit großer Freude die fünf Säulen der Kneipp´schen Lehre: Bewegung, Lebensordnung, Kräuter, Wasser und Ernährung.

Anschließend informierte Schulleiterin Marion Kunert Schipanski über das besondere Schulkonzept, aber auch über eine eventuell bevorstehende Schließung der Grundschule. Der Parlamentarier zeigte sich von dem Konzept absolut überzeugt. „Dieses Schulprogramm dient nicht nur der Gesundheitsprävention und Gesundheitsförderung, es vermittelt auch grundlegende Werte wie Toleranz und Respekt“, lobte Schipanski. Die Schule sei insgesamt sehr gut ausgestattet, sogar ein Yogaraum sei vorhanden. „Überzeugt hat mich auch, dass innovative Lernkonzepte wie zum Beispiel das klassenübergreifende Lernen hier gelebt und ausprobiert werden“, hob er hervor.

Datei herunterladen  Kneipp-Konzept überzeugt Schipanski  |  22. Dezember 2010