Erneut Fördermittel für die TU Ilmenau

Der Bundestagsabgeordnete Tankred Schipanski, der Mitglied im Ausschuss für Bildung und Forschung ist, freut sich, dass die Technische Universität Ilmenau erneut Zuwendungen für ein Forschungsprojekt durch den Bund erhält. Seit Dezember fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung ein Teilprojekt aus dem Verbundprojekt „Automatische Problemzerlegung komplexer industrieller Verbrennungsprozesse zur Emissionsreduktion“ mit insgesamt rund 167.700 Euro.

Bei diesem Forschungsvorhaben sollen industrielle Verbrennungsprozesse, zum Beispiel in Kraftwerken, so optimiert werden, dass die klimarelevanten Emissionen gesenkt werden können. „Damit leistet das Forschungsprojekt der TU einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung und trägt auch zum Klimaschutz bei“, hob Schipanski die Bedeutung der Forschungsleistung hervor. Dass immer wieder Unternehmen und Forschungseinrichtungen im Ilm-Kreis mit Fördermitteln vom Bund unterstützt werden, zeige, wie innovativ und erfolgreich die Region mittlerweile sei, lobte der Abgeordnete.

Datei herunterladen  Erneut Fördermittel für die TU  |  18. Januar 2011