Kraftvoll und mutig

Gemeinsam mit den Junggeflügelzüchtern des Landkreises Gotha

Newsletter Nr. 38, November 2011

Der November 2011 bleibt uns als Monat der Parteitage in Erinnerung: Kreis-, Landes- und Bundesparteitag waren zu absolvieren. Die CDU Thüringen veranstaltete zudem am 15. November ein hochkarätig besetztes Hochschulforum in Jena und Annette Schavan besuchte den Ilm-Kreis. Ein für mich persönlich wichtiges Jubiläum feierten wir am 27. November: 250 Jahre St. Jakobus Kirche in Ilmenau. Zu diesem Fest konnte meine evangelische Heimatgemeinde unsere Landesbischöfin Ilse Junkermann zu einem Festgottesdienst begrüßen. Am 13. November, dem Volkstrauertag, gedachten wir der Toten von Krieg und Gewaltherrschaft, dabei hielt ich die Gedenkrede in Ilmenau.

  1. Bildungsrepublik Deutschland
  2. Annette Schavan im Ilm-Kreis
  3. Wir sagen ja zu Kindern
  4. Für Sie vor Ort
Datei herunterladen  Kraftvoll und mutig  |  30. November 2011  

Eröffnung der Europawoche an der Grundschule Marlishausen

1. Bildungsrepublik Deutschland
Vom 13. bis 15. November nahm ich am Bundesparteitag der CDU Deutschland in Leipzig teil. Neben den Themen Europa und Lohnuntergrenze stand das Thema Bildung im Mittelpunkt dieses wichtigen Treffens. Lange haben wir über den neuen bildungspolitischen Kurs der Union diskutiert und so freut es mich besonders, dass wegweisende Ideen auf dem Parteitag beschlossen wurden. Dabei wird Thüringen für viele Maßnahmen eine Vorreiterrolle übernehmen. Das Grundsatzpapier finden Sie unter www.cdu.de.

 

 

Annette Schavan zu Besuch bei der TU Ilmenau

2. Annette Schavan im Ilm-Kreis
Am 4. November konnten wir unsere Bundesbildungsministerin und stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende Annette Schavan in Ilmenau begrüßen. Auf dem Kreisparteitag der CDU Ilm-Kreis skizzierte sie die großen Herausforderungen, denen sich die CDU Deutschland zukünftig stellen wird. Auf der Festveranstaltung des Goethegymnasiums Ilmenau „30 Jahre naturwissenschaftliche Spezialklassen“ lobte unsere Bundesministerin die sehr gute Arbeit der Pädagogen. Sie hob auch hervor, dass im Bildungssystem der ehemaligen DDR nicht alles schlecht gewesen sei und der Westen in manchen Bereichen – zum Beispiel beim naturwissenschaftlichen Unterricht oder der Didaktikausbildung der Lehrer – etwas hätte lernen können.

Beim Richtfest der Kindergrippe in Ichtershausen

3. Wir sagen ja zu Kindern
Der Landkreis Gotha und der Ilm-Kreis haben eine hervorragende Kinderbetreuungsstruktur, die aber auch weiterhin ausgebaut wird. So konnte ich am 4. November am Richtfest einer neuen Kinderkrippe in Ichtershausen teilnehmen. Ferner wurde in Geschwenda eine neue Turnhalle erbaut und die alte Schule saniert.
Am 12. November fand die Thüringen Olympiade der Kindercomputerschule in Arnstadt statt, wo ich die Sieger auszeichnen konnte. Alles Projekte in denen Bund, Land und Kommune sich gemeinsam und aktiv um die Jüngsten der Gesellschaft kümmern. Dazu gehört auch die Eröffnung des ersten Kinderhospizes für Mitteldeutschland am 1. November in Tambach-Dietharz.

Bei meiner Rede am Volkstrauertag

4. Für Sie vor Ort
In diesem Monat haben wieder viele Bürgerinnen und Bürgern meine Sprechstunde besucht. Wichtig war dabei insbesondere ein Gespräch mit 20 Psychotherapeuten aus meinem Wahlkreis am 3. November in Gotha. Sie brachten ihre Sorge wegen der befürchteten Engpässe bei der psychotherapeutischen Versorgung zum Ausdruck. Dieses Anliegen konnte ich direkt an Gesundheitsminister Daniel Bahr weitergeben und wir haben eine für alle Beteiligten gute Lösung gefunden. Ferner besuchte ich in diesem Monat die Geflügelzüchterschau des Landkreises Gotha in Ohrdruf, den Feuerwehrverein Traßdorf, aber auch die Bäckerei Nagel in Arnstadt, die Opfer eines Brandes geworden war. Getanzt wurde auf dem Uniball der TU Ilmenau sowie auf dem Adventsball der CDU Gotha in Luisenthal.