Der Thüringer Bildungspolitiker Tankred Schipanski setzt sich dafür ein, dass ausländische Bildungsabschlüsse in Deutschland einfacher und schneller anerkannt werden.

„Wir haben eine paradoxe Situation: Auf der einen Seite fehlt es der Wirtschaft in allen Bereichen an Fachkräften. Auf der anderen Seite haben wir viele gut ausgebildete Zuwanderer, die nicht in ihren Berufen arbeiten dürfen, weil ihr Abschluss nicht anerkannt wird“, bemängelte Schipanski. „Es kann nicht sein, dass eine promovierte Ärztin aus Russland bei uns putzen gehen muss oder ein erfahrener Ingenieur aus Indien Taxi fährt, obwohl sie dringend in ihren ausgebildeten Berufen gebraucht werden.“